Lexus LS – Neue Generation mit noch mehr Luxus

Lexus zeichnet neue Wege

Lexus zeichnet neue Wege

Toyota gehört zu den dominierenden asiatischen Autoherstellern in Europa. Maßgeblich daran beteiligt sind vor allem deren Kleinwagen. Nichtsdestotrotz hat Toyota auch in der Oberklasse jede Menge zu bieten und möchte dies zu Beginn des Jahres 2013 eindrucksvoll unterstreichen. Dann soll nämlich eine überarbeitete Version des Lexus LS auf dem Markt erscheinen und deutlich machen, dass Toyota auch Luxus kann. Immerhin ist der Lexus das teuerste Modell im Toyota-Angebot.

Sportlicher und geräuschärmer

Die überarbeite Version fällt vor allem dadurch auf, dass sie im Gesicht sehr verändert wurde. So wurde der Kühlergrill komplett überarbeitet und sorgt im “Diabolo-Design” für eine noch sportlichere Optik. Da auch die restlichen äußeren Bestandteile des Autos überarbeitet wurden, weist das Auto eine gute Aerodynamik auf. Positiver Nebeneffekt ist außerdem die Reduzierung des Geräuschniveaus. Doch auch wenn die Türen des Lexus geöffnet werden und man einen Blick in den Innenraum wagt, fallen einem zahlreiche, weitere Neuerungen auf. Am markantesten ist dabei sicherlich der neue LCD-Bildschirm in der Mittelkonsole. Dieser verfügt über eine Bildschirmgröße von 12,3 Zoll und kann nicht nur DVDs, sondern auch Blu-Rays erfolgreich abspielen. Dass man während der Fahrt auf diese Funktion jedoch verzichten sollte, steht außer Frage. Gerade in Bezug auf mögliche Störgrößen beim Autofahren haben die Ingenieure den Lexus noch einmal überprüft. Dabei kamen sie zu dem Schluss, dass das Auto über zu viele Tasten und Knöpfe verfügt. Die Anzahl wurde nun reduziert, und im Ausgleich sind einige Tasten doppelt belegt.

Auch als Hybrid erhältlich

Neben dem gängigen Angebot von V-8-Benzinmotoren gibt es auch die Möglichkeit, den Lexus als Hybrid zu erwerben. Dieser verfügt über einen 5,0 Liter Motor und 394 PS. Der dazugehörige Elektromotor addiert noch einmal 225 PS dazu, sodass das Modell über eine beachtliche Leistung verfügt und die 100 km/h in nur 6,1 Sekunden schafft.

Bilderrechte: © Spooky2006 – Fotolia.com

Keine Kommentare bis jetzt.

Hinterlasse eine Nachricht