Archiv für Dezember 2013

Nissan Evalia – Robust, praktisch, günstig und selten

Verfasst am 23.Dezember 2013 | von | Kategorien: Modelle | Keine Kommentare

In den Nissan Evalia passen alle rein

In den Nissan Evalia passen alle rein

Man könnte ihn fast Rarität nennen, den Nissan Evalia, denn bisher haben sicher nur die Wenigsten von ihm gehört. Schade eigentlich, denn dieser Kleinbus hat durchaus etwas mehr Aufmerksamkeit verdient.

Der Nissan Evalia ist schon seit 2011 erhältlich, wird aber jährlich nur in recht kleinen Auflagen produziert. Auf den Straßen ist er daher auch bis heute eher selten zu sehen. Daher hat er nun wirklich keinen Grund sich zu verstecken. Vor allem Familien sollten sich diesen Wagen einmal genauer anschauen. Ein Blick auf www.mobile.de kann sich für die Suche nach einem gebrauchten Modell übrigens auch lohnen.

Ein Auto für den Alltag

Robust und für den Alltag gemacht, das ist der Evalia. Ohne Schnick Schnack und auf das Wesentliche beschränkt – das macht sich auch beim Preis bemerkbar. Dieser Wagen hat das, was gebraucht wird und verzichtet auf das, was eben nicht (unbedingt) gebraucht wird.

Die Basis des Kleinbusses bildet quasi der Kleinlieferwagen Nissan NV 200. Das praktische Nutzfahrzeug wurde 2010 mit dem Titel „International Van of the Year“ ausgezeichnet und anschließend von Nissan ein wenig aufgemotzt, umgemodelt und so zum Evalia gemacht.

Der Wagen ist 4,40 m lang und mit Schiebetüren ausgestattet. Hinten ziert ihn eine überaus praktische große Heckklappe, was das Ein- und Ausladen von allen möglichen Dingen sehr komfortabel gestaltet. Der Wagen macht Modellen wie dem Renault Kangoo oder VW Caddy echte Konkurrenz. Der Evalia überzeugt durch viel Platz für Familie, Gepäck und andere Dinge.

Solide Grundausstattung

Serienmäßig ist er außerdem mit vier Airbags, ESP und ABS ausgestattet. Die Innenausstattung verzichtet auf jegliche Schnörkel und steht eher für Alltagstauglichkeit sowie Robustheit. Grundsätzlich istd er Wagen mit fünf Sitzen ausgestattet. Gegen einen Aufpreis von rund 800 Euro bekommt man einen dritte Sitzreihe mit zwei weiteren Sitzen.

Die Motorenpalette ist übersichtlich, aber ausreichend. Entweder man entscheidet sich für einen 1,6 Liter-Benziner mit 110 PS oder einen 1,5 Liter-Diesel mit 110 PS oder aber 90 PS. Nissan gibt den Verbrauch mit durchschnittlich 5,5Litern auf 100 Kilometern an. Ein echter Spitzenwert für ein solches Gefährt.

Die günstigste Variante ist bereits für sage und schreibe 19.480 Euro zu bekommen. Viel Zusatzausstattung ist nicht wählbar, was zumindest die Entscheidungsfindung um einiges erleichtert. Alles in allem ist der Evalia ein echter Geheimtipp!

Bilderrechte: © Kletr – Fotolia.com