Archiv für Oktober 2013

Der Suzuki SX4 S-Cross

Verfasst am 22.Oktober 2013 | von | Kategorien: Suzuki | Keine Kommentare
Der neue SX4 S-Cross ist bereits erhältlich

Der neue SX4 S-Cross ist bereits erhältlich

Eltern, Kinder, Hund, Einkauf, Gepäck – ein Familienwagen sollte möglichst das alles und vielleicht sogar noch mehr unterbringen können und darüber hinaus auch Komfort, Sicherheit und Fahrspaß zu bieten haben. Suzuki schickt mit dem SX4 S-Cross ab 2016 einen Wagen ins Rennen, der sich im SUV-Dschungel durchaus behaupten könnte.
Das neue Modell wird im Rahmen einer Offensive vorgestellt, die bis 2016 einige neue Modelle im A-,B- und C-Segment hervorbringen soll.
Als Basis dient der S-Cross, welcher bereits im März auf dem Genfer Salon als Konzeptfahrzeug vorgestellt wurde.

Concept-Car stand Modell

Den Vorgänger SX4 gibt es übrigens auch noch. Neu oder gebraucht, zum Beispiel auf suchen.mobile.de, hat sich der Wagen bisher als Klein-SUV versucht.
Das neue Modell soll nun einen attraktiven Mix aus Kombi und SUV bieten. Eine wichtige Bedingung dafür sind die Maße. Das neue Modell ist zwar noch immer nicht „riesig“, doch mit einer Länge von 4,30m immerhin 15cm länger als das Vorgängermodell.
Mit 2,60 m misst auch der Radstand nun 10 cm mehr. Für Gepäck und Koffer sind 430 Liter reserviert. Werden die Fondlehnen umgelegt, können sogar 1269 Liter Stauraum genutzt werden.
Der größere Innenraum ist natürlich auch für die Passagiere deutlich komfortabler.
Wo sich der SX4 bei der Größe entwickelt, geht er bei den Motoren scheinbar eher wieder einen Schritt zurück.
Zur Auswahl stehen Diesel oder Benziner. 120PS und 1,6 Liter Hubraum können beide Motoren vorweisen. Ausgestattet mit manuellen 5 Gängen und einer Option auf stufenloses CVT-Getriebe, muss der Diesel mit einem 156 Newtonmeter Drehmoment-Maximum auskommen. Der Benziner hingegen ist mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe ausgestattet und verfügt über ein Drehmoment-Maximum von 320 Newtonmeter. Wählen kann man zwischen Front- oder Allradabtrieb.

Gute Ausstattung

Sicherheit wird schon beim Einsteigermodell groß geschrieben. Es ist mit sieben Airbags und ESP ausgestattet. Außerdem verfügt der Wagen über Funktionen wie die Traktionskontrolle, einen Bergfahrassistent, Start/Stopp-System, Tempomat, und vieles mehr.
Preislich muss man für den Benziner 19 490 Euro einplanen. Die Option Allrad kostet knappe 4 500 Euro mehr. Das Dieselmodell bekommt man ab 21 990.

Bilderrechte: © wajan – Fotolia.com