Archiv für August 2013

Der Hyundai Matrix: kantige Optik, zuverlässiger Charakter

Verfasst am 9.August 2013 | von | Kategorien: Modelle | Keine Kommentare
Van mit Ecken und Kanten.

Der Hyundai Matrix kennt noch keine Geländewagen-Optik. Vor drei Jahren stellte der Koreaner sein Produktion ein. Schade. Denn die kompakte Großraumlimousine vom alten Schlag punktet mit einer hervorragenden Pannensicherheit.

Kantige Optik

Ähnlich wie seinerzeit der Renault Scénic und der Opel Meriva kommt auch der Minivan Matrix etwas unsportlich und plump daher. Der Look der kompakten Großraumlimousine passt so gar nicht mehr in die heutige Zeit. Das Design des vor drei Jahren eingestellte Matrix hebt sich deutlich von dem der heutigen Hyundais ab. Die modernen koreanischen Modelle, wie der Matrix-Nachfolger ix20 oder das Sportcoupé Veloster, haben rundere Formen bekommen.

Zuverlässiger Charakter

Vom Aussehen lässt sich allerdings selten auf den Charakter schließen. So ist der Matrix trotz seiner Ecken und Kanten ein zuverlässiger Wagen. Vom Münchner ADAC bekommt er das Prädikat „ziemlich zuverlässig“. Etwas schlechter schneidet er allerdings bei der Kfz-Hauptuntersuchung ab. Bis zum Facelift 2008 hatten die Modelle häufig Probleme mit der Wegfahrsperre. Auch bei der Einspritzanlage tauchen Fehler auf. Bis 2004 litten die Dieselmotoren unter undichten Einspritzpumpen. Bis 2006 gab es Probleme im Motormanagement des Benziner-Segments.

Probleme und Mängel

Wer eines der ersten Modell des Matrix kauft, könnte Probleme mit Spurstangen und Antriebswellen bekommen. In den ersten beiden Baujahren – im Alter ab 8 Jahren – treten diese Mängel häufig auf. Die Exemplare, die nach 2008 gebaut wurden, zeigen schwächelnde Bremsen an der Hinterradachse. Als größtes Problem benennen TÜV-Prüfer im Report von 2013 die Kraftstoffanlage. Schon dreijährige Exemplare zeigen dort Mängel.

Preise für einen Gebrauchten

Auf online Gebrauchtwagenportalen wie suchen.mobile.de gibt es den Hyundai Matrix in einem guten Zustand bereits ab 1500 Euro. Die Schwackeliste führt mit diesem Richtwert am unteren Preisende den Matrix 1.5 CDRi GLS mit 82 PS aus dem Jahre 2001, der 206 700 Kilometer gefahren ist. Die letzte Matrix-Bauserie aus dem Jahre 2010 ist um einiges teurer. Ein Matrix 1.8 Style mit 122 PS und einer Laufleistung von 58 200 Kilometer ist in der Liste mit 9300 Euro eingetragen. In der goldenen Mitte liegt der Matrix 1.8 GLS aus dem Jahre 2006 für rund 5000 Euro (Laufleistung: 94 200 Kilometer).

Bilderrechte: © speed300 – Fotolia.com